HERSTELLUNG  |  IMPORT  |  DISTRIBUTION

Neue Produkte


L-IS-5702-W · 10771

7" LCD Monitor f├╝r T├╝rsprechanlagen
Wi-Fi, 1024 x 600, 6x Alarm, LS

mehr >>



MOVE Box One · 8012

Kompaktes All-In-One Kamerasystem
Smart IR&WL, Alarmkamera

mehr >>



MOVE Tower Pro · 8024

All-In-One Kamerasystem
4x PTZ, 550m Laser-IR, 120dB Ansprache

mehr >>



L-SG-5203 · 10772

4X IP PTZ Mini Dome, Tag&Nacht
2,8-12mm, FullHD, SD, PoE, IP66

mehr >>



L-SW-04096 · 10811

9-port Switch,4xPoE, 4x SFP, 1xGbE
96W, RJ45 10/100/1000

mehr >>



MOVE Box Therm · 8029

Kompaktes All-In-One Kamerasystem
Smart IR&WL, Thermalkamera

mehr >>



MOVE Tower · 8028

All-In-One Kamerasystem
4x PTZ, 150m IR, 120dB Ansprache

mehr >>

Die Qual der Wahl | Welche Kamera ist die richtige?

28.08.2023

Die Wahl der richtigen Kamera um optimale Ergebnisse in Bezug auf Sicherheit und Bildqualität zu erzielen. Hier sind einige wichtige Aspekte, auf die man achten sollte:

 

1. Brennweite und Sichtfeld:

Die Brennweite des Objektivs bestimmt das Sichtfeld der Kamera. Für weitläufige Überwachungsgebiete ist eine geringe Brennweite geeignet, während eine größere Brennweite für enge Bereiche oder für die Fokussierung auf bestimmte Details bevorzugt wird.

 

2. Auflösung und Megapixel:

Die Auflösung der Kamera hängt eng mit der Bildqualität zusammen. Stellen Sie sicher, dass das Objektiv die Auflösung der Kamera unterstützt, um klare und scharfe Bilder zu gewährleisten.

 

3. Blendenöffnung (Apertur):

Die Blendenöffnung beeinflusst die Lichtmenge, die auf den Sensor fällt. Eine größere Blendenöffnung (kleinere Blendenzahl) ermöglicht mehr Licht und ist ideal für schlechte Lichtverhältnisse.

 

4. Lichtempfindlichkeit und Low-Light-Leistung:

Die Lichtempfindlichkeit des Objektivs spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufnahme von klaren Bildern bei schwachem Licht. Ein Objektiv mit guter Low-Light-Leistung ermöglicht die Erfassung von Details auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen.

 

5. Fokus- und Zoommöglichkeiten:

Objektive können feste Brennweiten haben oder über Zoomfunktionen verfügen. Ein motorisierter Zoom kann die Flexibilität erhöhen, das Sichtfeld anzupassen, ohne physische Anpassungen vornehmen zu müssen.

 

6. Tag- und Nachtmodus:

Manche Objektive sind speziell für den Tag- und Nachtbetrieb ausgelegt und passen sich automatisch den unterschiedlichen Lichtverhältnissen an. Achten Sie darauf, dass das Objektiv für Ihre spezifischen Anforderungen geeignet ist.

 

7. Minimale Objektdistanz und DORI:

Stellen Sie sicher, dass das Objektiv in der Lage ist, Objekte in der gewünschten Entfernung scharf zu erfassen. Dies ist besonders relevant bei Kameras, die in verschiedenen Abständen platziert werden.

 

8. Qualitätsmaterial und Wetterbeständigkeit:

Für den Einsatz im Freien sollten Kameras witterungsbeständig sein. Hochwertige Materialien gewährleisten eine längere Lebensdauer und zuverlässige Leistung.

 

9. Nutzungsziel und Anwendung:

Je nachdem, ob Sie weitläufige Außenbereiche oder enge Innenräume überwachen möchten, ist die Wahl eines Weitwinkel-, Teleobjektivs oder Zoomobjektivs von Bedeutung. Stellen Sie sicher, dass das gewählte Objektiv zur spezifischen Anwendung passt.

 

10. Expertenberatung:

Wenn Sie sich unsicher sind, welche Kamera am besten für Ihre Überwachungsanforderungen geeignet ist, zögern Sie nicht uns zu fragen. Wir unterstützen Sie gerne von der Projektierung bis zur Inbetriebnahme!


« Zurück zur Übersicht

Partnerbereich

Benutzer:

Passwort:



Passwort vergessen?
Partner werden!

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

anmelden >>

ITS GmbH · Feldstraße 97d · 33609 Bielefeld · Tel +49 (0) 521 2706680 · Fax +49 (0) 521 27066810